Die 15. Auflage der Nürnberger Streetball Meisterschaften fand am 25. Mai 2017 statt. Das Turnier hat sich zur festen Tradition in der Streetball-Szene in und um Nürnberg entwickelt. Auch die diesjährige Auflage hatte es in sich: 37 Mannschaften aus allen Teilen Bayerns meldeten sich zum Kampf um den Titel in drei Kategorien an. Sogar aus München waren einige Teams angereist, die es zum Schluss – soviel darf vorweg genommen werden – sogar bis ins Finale schafften.

Aber der Reihe nach. Lange war es unsicher, ob das hochklassige Teilnehmerfeld sein Können auf den Freiplätzen würde zeigen dürfen. Nachdem die ersten fünf Runden folgerichtig in der Halle ausgespielt wurden, war es dann aber endlich soweit. Die Sonne hatte die Plätze getrocknet und der morgige Tau war verschwunden. Streetball Feeling blühte auf. Auf sechs Courts ging es im Außenbereich zur Sache. Dunks, 3er und Last-Minute Würfe bestimmten das Geschehen der Vorrunde, an deren Ende die 8 besten Teams je Kategorie in die K.O. Runde einzogen.

Zwischendurch wurde – ebenfalls Tradition – der Champion von der Mittellinie ermittelt und Filip Schinhammer durfte sich über tolle Preise unserer Sponsoren ForThree Basketball und RedBull freuen. Die Mittagspause konnten die Sportler dann nutzen um sich zu stärken, oder aber um sich für das Finale des 3er Wettbewerbs zu qualifizieren. Erstmals konnte sich mit Jasmine auch eine Dame ins Finale vorkämpfen und dort immerhin den zweiten Platz belegen. Sieger und damit neuer 3er König Nürnbergs wurde aber Igor Jurakic aus dem Team „An Schweinas“. Auch er konnte sich über Sonderpreise unserer Sponsoren freuen. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle nochmals beiden Siegern der Sonderkategorien und ein Dankeschön an alle anderen Teilnehmer.

Nachdem die Einzelwettbewerbe abgeschlossen waren ging es aber in der K.O. Runde ordentlich zur Sache. Die Spiele wurden naturgemäß spannender, die Teams gleichwertiger. Dennoch blieb es aber sehr fair.

Bei dem in diesem Jahr stark besetzten Teilnehmerfeld der Damen standen sich im Finale die Wildhorns und das Team Manatis aus München gegenüber. Ein hartes Duell, welches lange ausgeglichen war. Beide Teams schenkten sich nichts und kämpften um jeden Punkt. Das bessere Ende hatten am Ende die Wildhorns, die sich Nürnberger Streetballmeister 2017 in der Kategorie Damen nennen dürfen. Ebenfalls stark besetzt war dieses Jahr die Kategorie Jugend männlich. Das Finale bestritten aber dann doch zwei Nürnberger Teams: die Bounce Bros und Bricksquad. Letztere wurden ihrem Namen im Finale nicht gerecht, sondern triumphierten und sind fortan die Nürnberger Streetballmeister 2017 in der Kategorie Jugend männlich. Kommen wir nun zur Königskategorie: Männlich Senioren. Hier waren zwar im Vergleich zum Vorjahr weniger Teams am Start, dafür aber qualitativ durchgehend hochklassig besetzte. Die Champions des Vorjahres waren ebenso am Start wie die des Vor-Vorjahres, welche sich zudem noch mit einem Spieler aus Deutschlands Perspektivkader verstärkt hatten (mehr dazu im nächsten Absatz). Bezeichnend für die Qualität der Teilnehmer ist, dass es letztlich für beide nicht zum Sieg gereicht hat, sondern das Team „An Schweinas“ aus Kelheim die begehrte Trophäe und den Titel mit nach Hause nehmen konnte. Das Finale bestritten die Jungs gegen das Team U-Towns Finest, welches in der Vorrunde und auch in der K.O. Runde durch krachende Dunks und lockere 3er auf sich aufmerksam gemacht hatte. Im Finale reichte es dann überraschend nicht zum Sieg, den sich „An Schweinas“ - genau wie alle anderen Titelträger redlich verdient hatten.

Immer wieder darf sich das Orga-Team der Noris Baskets über besondere Gäste freuen. Dieses Mal war es ein ganz besonderer Gast, da es sich um einen ehemaligen Noris-Basketballer handelte: Noah Kamdem. Der Name mag für die Öffentlichkeit noch unbekannt sein aber in der Basketball-Welt kennt ihn schon fast jeder. Er gehört er zu den vielversprechendsten Nachwuchsspielern Deutschlands: ehemaliger U16-Nationnalspieler, Vertreter Deutschlands bei der 2016er Fiba 3on3 U18 Europameisterschaft, … Auch wenn es für den Sieg nicht gereicht hat, hat Noah die Zuschauer mit beeindruckenden Dunks begeistert. Wir wünschen Noah weiterhin viel Erfolg!

Zum Abschluss gilt unser Dank allen unermüdlichen Helfern, welche durch ihren ehrenamtlichen Einsatz – sei es am Verkaufs- oder Orgastand, beim Auf- oder Abbau, daheim beim Zubereiten der Speisen oder ganz allgemein bei der Organisation des Turniers wieder einmal eine großartige Leistung vollbracht haben. Ohne euch wäre das Turnier nicht durchführbar! Gleiches gilt auch für unsere langjährigen Sponsoren von ForThree Basketball, RedBull und CSL Plasma, welche uns bei der Ausrichtung des Turniers seit Jahren unterstützen, durch Sachpreise, Promotion und Logistik. Vielen Dank auch an Euch!

Nun bleibt nur noch zu sagen: Die Nürnberger Streetballmeister 2017 wurden gekürt – 2018 wartet ein weiteres, spannendes und hochklassiges Turnier auf uns. Wir freuen uns sehr auf eure Teilnahme auch im nächsten Jahr!

Euer Noris Baskets Orga-Team